Foedus

Lateinisch für Vertrag. Bezeichnet („völker-“)rechtlich bindende Verträge zwischen Staaten, Völkern oder Stämmen. Oft angewendet in der Spätantike für Bündnisse zwischen Rom und einzelnen Germanen- oder Gotenstämmen.