Senat

Ältestenrat, wichtigste Institution des römischen Staates, die bis in die ausgehende Spätantike bestand und Kompetenzen innerhalb der Außen-, Innen- und Finanzpolitik besaß. Vor Sulla besaß der Senat ca. 300, nach Sulla ca. 600 Mitglieder. Die Zugehörigkeit zum Senat war an ein Mindestvermögen gebunden.